Aktuelle Information zu den Einsparungen bei der Sportplatzpflege

Sportausschuss beschließt Maßnahmen zur Reduzierung der Kosten bei der Sportplatzpflege


Seit über zwei Jahren ist bekannt, dass die Pflegearbeiten an den Fußballanlagen unserer Stadt sehr gut – aber zu teuer sind. Verwaltung, Vereine und der Stadtsportverband wurden aufgefordert, Einsparvorschläge zu machen. Dabei war von Anfang an klar, dass dies nicht ohne weiteres Engagement der Fußballvereine und auch nicht ohne die Reduzierung von Flächen gehen kann. Der Stadtportverband stimmt den jetzt vom Sportausschuss entschiedenen Maßnahmen ausdrücklich zu. Sie entsprechen letztlich den geforderten alternativen Sparmöglichkeiten nachdem zunächst ein prozentualer Anteil an den BBH-Kosten von den Vereinen gezahlt werden sollte.

 

Nicht ganz folgte der Sportausschuss dem Vorschlag der Verwaltung, bereits jetzt auch über die größeren Maßnahmen, nämlich die Reduzierung oder Aufgabe ganzer Plätze zu beschließen. Diese „Problemfälle“ werden z.Z. noch mal intensiv mit den Vereinen unter Beteiligung des SSV besprochen.

 

Beschlossen wurden die Einsparungen bei den so genannten Ausputzarbeiten, die einheitliche Übernahme der Müllentsorgung und die Schließung verschiedener nicht mehr benötigter Bolzplätze und Randflächen an den Fußballanlagen.

 

Während der Bereisung der Anlagen im Frühjahr, an denen die Verwaltung, die jeweiligen Vereine und der Stadtsportverband beteiligt waren, erfolgten konstruktive Gespräche über denkbare Einsparungen zu den aufwändigen Grün-Pflegearbeiten des Baubetriebshofes. Dabei gab es auch zahlreiche gute Anregungen aller Vereine, die überwiegend alle bisher schon einen Teil der Pflegearbeiten freiwillig leisteten.


Zukünftige Pflegearbeiten

Zum 1.1.2013 sollen alle Fußballvereine auf ihren gepachteten Anlagen die Ausputzarbeiten übernehmen. Diese Arbeiten können mit kleinen Geräten durchgeführt werden. Die Mäh-, Dünge- und Instandsetzungsmaßnahmen auf den Fußballspielfeldern selbst und die mit den Großflächenmähern erreichbaren Teile der Anlagen werden weiterhin vom Baubetriebshof der Stadt durchgeführt.


Zukünftig einheitliche Behandlung der Müllbeseitigung

Bisher gab es unterschiedliche Verfahren bei der Müllentsorgung, ab 1.1.2013 werden alle Vereine gleich behandelt, alle Vereine zahlen die üblichen Müllentsorgungsgebühren.


Noch nicht beschlossene Maßnahmen:

Bei den nachstehenden größeren Maßnahmen gibt es noch Klärungsbedarf. In Gesprächen müssen verschiedene Varianten erörtert, mögliche Kosten ermittelt und der Zeithorizont geklärt werden. Diese Gespräche sind angelaufen, dabei wurden bzw. werden neben den Vereinen und des SSV auch die Ortsvorsteher mit einbezogen.

 

Im Einzelnen handelt es sich um Anlagen, bei denen die Nutzung deutlich hinter vergleichbaren Anlagen liegt, z.B. im Vergleich gemeldeter Mannschaften zu der Platzanzahl. Hierzu zählen: Eickelborn, Benninghausen, Bökenförde, Rixbeck und Mettinghausen. Leider sind die Plätze auf diesen Anlagen sehr unterschiedlich aufgebaut, nicht genügend belastbar oder der Standort der Flutlichtanlage ist nicht glücklich.

 

Eins steht jedoch fest, der ins Auge gefasste Sparbeitrag kann nicht ohne die Stilllegung bzw. Zusammenlegung einzelner Plätze erbracht werden.

 

In diesem Zusammenhang kann der SSV den Vereinen nur empfehlen, noch mehr Nachwuchsarbeit zu betreiben, um den Rückgang an Fußballern in ihren Vereinen zu stoppen und dabei mit Nachbarorten zu kooperieren. Dann können benachbarte Anlagen besser und gleichmäßiger ausgelastet werden.


Ansprechpersonen

Die Stadtverwaltung hat in diesen Tagen alle Vereine angeschrieben und ihnen die Beschlüsse mitgeteilt. Bei Fragen können sich die Vereine an die Koordinierungstelle Sport, Klusetor 21, Frau Stakemeier oder Herr Böhm, Tel. 980280, wenden.

 

Der SSV erteilt auch gern Auskünfte, insbesondere bitten wir um Nachricht, wenn nach einem Gespräch bei der Verwaltung noch Klärungsbedarf bestehen sollte.

 

Karl Brüggenolte Tel. 13191 ( brueggenolte@aol.com )

oder Georg Petermeier Tel. 5551 ( georg.petermeier@gmx.de )

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtsportverband Lippstadt e.V. 2010-2018

Stadtsportverband Lippstadt e.V.
Geiststraße 2
59555 Lippstadt
Telefon: +49 02941 9785171+49 02941 9785171
Fax:
E-Mail-Adresse:

Öffnungszeiten

Montag16:00 - 18:00
Mittwoch09:30 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten stehen die Vorstandsmitglieder zur Verfügung.

Aktualisiert: 10.02.2018

Sponsor für unsere Veranstaltungen:

Atomuhr Deutschland
Datum von heute
DRK-Blutspendedienst West
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Anrufen

E-Mail

Anfahrt