Haushaltssicherungsprogramm der Stadt Lippstadt:

Maßnahme Kostenbeteiligung der Fußballvereine an der Sportplatzpflege

Stand: 2.1.2011

Am 18. Oktober 2010 fand im Sportheim des TuS Lipperode eine Zusammenkunft der Fußballvereine statt, bei der der Ratsbeschluss über die anteilige Zahlung der Fußballvereine als Beteiligung an den Pflegeaufwendungen des Fachdienstes Grünflächen diskutiert wurde. Zu dieser Veranstaltung waren die Lippstädter Fußballvereine fast vollständig, zumeist mit mehreren Vertretern gekommen.

Vorab äußerten zahlreiche Sprecher, dass die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen, speziell auch in Hinblick auf die Betreuung tausender Jugendlicher von den politischen Gremien und der Verwaltung entgegen aller Beteuerungen nicht genügend anerkannt wird und anstatt Hilfestellungen zu geben immer nur gespart werden soll.

Nach einer konstruktiven Diskussion unter Leitung des Stadtsportverbandes wurde von demonstrativen Maßnahmen aktuell abgesehen. Grundsätzlich sehen die Vereine die Notwendigkeit zur sparsamen kommunalen Haushaltsführung, es bestehen hinsichtlich der publizierten städtischen Ausgaben und Vorhaben in anderen Bereichen jedoch erhebliche Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Sparbemühungen. Hier scheint es objektiv ein Informationsdefizit zu geben. Bemängelt wurde zudem, dass in den Vorlagen zur letzten Sportausschusssitzung nicht mit einem Wort auf die vom SSV bereits mehrfach angesprochenen „Einsparungen" anstatt „Zahlungen" eingegangen wurde und die Vereine per Brief einen Tag vor dieser Sitzung mit ermittelten Zahlungssummen konfrontiert wurden.

Einstimmig wurden die nachstehenden Beschlüsse gefasst:

1. Eine Zahlung an die Stadt Lippstadt wird abgelehnt. Stattdessen sollen die 46.000 für 2011 durch Einsparungen beim Baubetriebshof bzw. Fachdienst Grünflächen aufgebracht werden.


2. Eine Berechung auf der Kostenbasis eines Jahres wird wegen der vom Verein nicht beeinflussten Arbeiten und möglicher Sonderfaktoren als nicht aussagekräftig und damit als nachhaltige Berechnungsbasis abgelehnt.


3. Die Verwaltung wird gebeten, die Ursachen und Grundlagen der in der Höhe nicht nachvollziehbaren Kosten transparent zu machen. Jeder Verein soll die Möglichkeit erhalten, den Kostenaufwand für seine Anlage überprüfen zu können um dann ggf. mit Eigenleistungen Teile hiervon selbst zu übernehmen oder auf Leistungen verzichten zu können.


4. Der SSV wird beauftragt, zusammen mit den Fußballvereinen mit wenigen Mannschaften im Spielbetrieb unter Einbeziehung der Verwaltung zu prüfen, ob speziell bei diesen Vereinen eventuell Flächen umgewidmet werden können oder Vereine Teile ihre Anlagen selbst pflegen können.
Stand: 30.10.2011


Inzwischen haben mehrere Sitzungen und Gespräche der Fachdienste Sport, Baubetriebshof und Grünflächen stattgefunden, die jedoch keine Einigung über eine praktikable Lösung ergaben. Die weitere Entscheidung soll nun in die Verantwortung des Sportausschusses gelegt werden. (Nächste Sitzung 8.2.2011).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtsportverband Lippstadt e.V. 2010-2018

Stadtsportverband Lippstadt e.V.
Geiststraße 2
59555 Lippstadt
Telefon: 02941/9785171 02941/9785171
Fax:
E-Mail-Adresse:

Öffnungszeiten

Montag16:00 - 18:00
Mittwoch09:30 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten stehen die Vorstandsmitglieder zur Verfügung.

Aktualisiert: 03.10.2018

Sponsor für unsere Veranstaltungen:

Atomuhr Deutschland
Datum von heute
DRK-Blutspendedienst West
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Anrufen

E-Mail

Anfahrt