Sporthallen als Flüchtlingsunterkunft

20.11.2015

Die Turnhallen in Hörste und Lipperode, Moorkampstr. werden ab 07. Dezember 2015 für den Schul- und Vereinssport gesperrt und für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt.

Weitere Infos hier.

Stellungnahme zur Verwendung von Sporthallen als Flüchtlingsunterkunft.

17.November 2015

Mit großer Sorge sieht der Stadtsportverband Lippstadt die weitere Inanspruchnahme von Sporthallen für die Flüchtlingsunterbringung. Davon sind Tausende Schüler und Vereinssportler sowie die Ehrenamtlichen und Übungsleiter betroffen. Die Vereine befürchten vor allem neben dem Ausfall von Angeboten Abmeldungen von Mitgliedern, Ehrenamtlichen und Übungsleitern.

 

„Wir stehen schriftlich und in laufenden Gesprächen mit Verantwortlichen der Stadt in Kontakt“, so der Vorsitzende Karl Brüggenolte, „und sind uns derzeit sicher, dass die Verwaltung einiges unternimmt, um die Probleme zu bewältigen“. Die Belegung von Sporthallen ist vor allem dem Mangel an Alternativen zuzuschreiben. Vorgesehenen Gebäude sind noch nicht bezugsfertig, andere unterliegen den Marktgesetzen oder es fehlen die sanitären Anlagen, die es in Sporthallen nun mal gibt.

Dank der guten Vermittlungsarbeit der Koordinierungsstelle Sport und des Verständnisses von immerhin 10 Vereinen konnte als erstes die Inanspruchnahme der Sporthalle des Lippe-Berufskollegs durch den Kreis Soest bewältigt werden. Am vergangenen Montag legte der Vorsitzende des SV Bad Waldliesborn, Willi Linnemann, ein gut vorbereitetes Konzept für den Umzug zahlreicher Vereinsgruppen aus der Schulsporthalle in andere Räumlichkeiten vor. Alle Beteiligten hoffen nun, dass die Ersatzmöglichkeiten angenommen werden.

 

Das nächste Gespräch von Verwaltung und SSV steht mit den Sportvereinen VFL Hörste-Garfeln und DJK Hörste über die Sporthalle an der Grundschule in Hörste am Mittwochabend auf der Agenda. Karl Brüggenolte: „Das wird anders als in Bad Waldliesborn laufen“. Herbert Wessel, Vorsitzender des VFL hat verständlicherweise große Sorgen, denn es müssen allein für seinen Verein für über 300 Breitensportler-/ innen Ersatzräume gesucht werden, die in Hörste und Umgebung nicht wie in Waldliesborn vorhanden sind.

 

Der SSV ist mit der Verwaltung übereingekommen, dass zunächst Fußballsenioren zugunsten der betroffenen Vereine auf ihre Hallen-Winterstunden verzichten müssen. Sollte weiterer Bedarf bestehen, werden stufenweise die A-Jugendlichen bis maximal die D-Jugendlichen in diesem Winter draußen trainieren müssen. Das Thema ist den Vereinen bekannt und der SSV hofft auf die Solidarität der Fußballer.

 

Karl Brüggenolte berichtete außerdem, dass weitere Hallen “im Gespräch“ seien, konkrete Entscheidungen aber noch ausstehen. Hierzu mahnt der SSV-Vorsitzende bei der Verwaltung vor allem eine offene Kommunikation und nachvollziehbare Entscheidungen an. Wörtlich „Wir sind uns derzeit darüber einig, dass es auch „unantastbare Hallen“, u.a. die

am Dusternweg gibt“.

Geplante Nutzungsänderung Sporthallen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtsportverband Lippstadt e.V. 2010-2018

Stadtsportverband Lippstadt e.V.
Geiststraße 2
59555 Lippstadt
Telefon: +49 02941 9785171+49 02941 9785171
Fax:
E-Mail-Adresse:

Öffnungszeiten

Montag16:00 - 18:00
Mittwoch09:30 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten stehen die Vorstandsmitglieder zur Verfügung.

Aktualisiert: 11.04.2018

Sponsor für unsere Veranstaltungen:

Atomuhr Deutschland
Datum von heute
DRK-Blutspendedienst West
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Anrufen

E-Mail

Anfahrt