Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes Lippstadt am 12. Juni 2013


Deutlicher Zuwachs an Mitgliedern bei den Sportvereinen / Aufgabenreiches Jahr beim SSV

 

Großes Interesse an der diesjährigen Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes Lippstadt (SSV) zeigten die heimischen Sportvereine durch den Besuch von 47 Teilnehmern im Sportheim des TuS Lipperode. Als eines der bedeutendsten Jahre des SSV mit vielen Arbeiten und Sportthemen bezeichnete der Vorstand das abgelaufene Jahr. In den Jahresberichten blickte der Vorstand auf eine sehr gute Mitgliederentwicklung, die Erreichung mehrerer Ziele, Diskussionen im politischen Raum und auf eine gesunde Kassenlage zurück. Die Delegierten erteilten einstimmige Voten zum Jahresabschluss 2012 und bei den anstehenden Wahlen.


Im seinem Jahresbericht streifte der Vorsitzende Karl Brüggenolte zunächst die alljährlichen Arbeiten und Veranstaltungen und ging dann auf besondere Ereignisse ein. Hervorzuheben waren die Besichtigungen aller Fußballanlagen mit dem Ziel der Pflegekosteneinsparung, die Zuschussgewährung für ein eigenes Büro, die Diskussionen über das Combibad, die Sporthallensituation und verschiedene Investitionen an vorhandenen Sportanlagen.

Bei den Fußballanlagen konnte eine weitgehende Einigkeit mit Verwaltung und Vereinen erzielt werden. In Eickelborn, Benninghausen und Bökenförde kommt es zu einer Reduzierung der Flächen, die übrigen Vereine übernehmen bestimmte Pflegearbeiten in Eigenregie, lediglich der Fall Mettinghausen ist nicht endgültig geklärt. Erfreulich auch die Zustimmung von Politik und Verwaltung zur Einrichtung eines SSV-eigenen Büros in der Geiststr. 2. Das Büro ist z. Z. montags von 16 bis 18 Uhr geöffnet und mittwochs von 11 bis 13 Uhr von der Koordinierungsstelle Sport im Ganztag des KSB besetzt. Damit hat der SSV jetzt auch eine Heimat und kann Beratungen und Sitzungen hier abhalten.


Wenig erfreulich war das Gezerre um die Eintrittspreise, die Beteiligung der Vereine an den laufenden Kosten des CabrioLi und die geplanten Nutzungsmöglichkeiten. Entgegen anderslautender Meldungen sind die Gespräche mit Vereinen und Schulen nicht abgeschlossen. „Natürlich freuen wir uns, dass wir in Lippstadt das Bad bekommen haben und dass in der Eröffnungsrede des Stadtwerkechefs Müller ausdrücklich die 6. Bahn als notwendig und richtig dargestellt wurde“ so Karl Brüggenolte und fügte den Dank an die Stadtwerke über die Einhaltung des Zeit- und Kostenplanes ausdrücklich hinzu, da nunmehr die 6.Bahn nicht aus dem Sportbudget bezahlt werden muss. Fast ungläubig staunte der Vorsitzende aber über die nachträgliche politische Zustimmung zu zunächst abgelehnten organisatorischen Vorschlägen und zur Preisgestaltung.


Ein weiteres Thema war die Sporthallensituation in Lippstadt. Bekanntlich hat u.a. der SSV einen Antrag auf Bau einer Dreifachsporthalle ggf. in Zusammenhang mit dem Bau der Hochschule oder der Gesamtschule gestellt. Über die in 2012 begonnene Aufzeichnung der tatsächlich belegten Stunden in den vorhandenen Hallen liegt noch kein Ergebnis vor und bei der Kostendiskussion zum Gesamtschulbau soll dem Vernehmen nach bei der Sporthalle gespart werden.

Insgesamt berichtete der Vorsitzende den Vereinen von einer guten Förderung des Sports in Lippstadt, auch 2012 wurden Gelder für Investitionsmaßnahmen u.a. für die Vereine SV Lippstadt 08, Germ. Esbeck, SC Lippstadt und SSV Öchtringhausen in Höhe von rd. 200.000 € zur Verfügung gestellt. Daneben blieb es bei der bekannten Förderung zur Unterhaltung der Anlagen. Für die Benutzung der Sporthallen zahlen die Vereine rd. 60.000 € bei der Stadt ein.


Geschäftsführer Wolfram Schlimme berichtete über die Vereins- und Mitgliederentwicklung. Danach haben die 75 Lippstädter Sportvereine in 2012 einen Zuwachs von 840 Mitgliedern auf nunmehr 24.413 gehabt. Jugendliche sind mit  7.312 (+129) und weibliche Mitglieder mit 9.715 (+659) enthalten. Die größten Zuwächse können der Reha-Sport, der LTV und die Golfclubs verzeichnen. In der Rangliste hat sich der TuS Lipperode nach dem LTV auf Platz 2 vor den SC Lippstadt geschoben. Der Golfclub Lippstadt verzeichnet auf Platz 4 bereits 924 Mitglieder. Fußball und Leichtathletik sind vor Golf und Tennis die beliebtesten Sportarten.


Nach dem positiven Kassenbericht durch Wilfried Piepenbreier und der Bestätigung der einwandfreien Buchführung durch Kassenprüfer Stefan Blazejewicz erteilte die Versammlung dem Vorstand die notwendige Entlastung.


Zügig erfolgten auch die Wahlen: Der 2. Vorsitzender Georg Petermeier wurde ebenso wie Wolfram Schlimme als Geschäftsführer und die beiden Beisitzer Heidi Döhler und Klaus Sprenger einstimmig wiedergewählt. Für die ausscheidende Beisitzerin Sabine Homann kommt Karl-Heinz Rickmann aus Bad Waldliesborn als neuer Beisitzer mit der Zusatzfunktion des Stellvertreters von Karl Brüggenolte als sachkundiger Bürger im Sportausschuss. Als neuer Kassenprüfer stellte sich Werner Sudhoff vom SC Mettinghausen zur Verfügung.

 

Bei der vorhergegangenen Jugendversammlung ergaben die Wahlen diese Veränderungen: Für den aus Lippstadt verzogenen Wolfgang Rogozinski ist nun Andrea Winkelnkemper vom SV Teutonia Jugendvorsitzende und Sabine Bischoff vom SuS Cappel Stellvertreterin.

 

Bei den aktuellen Themen standen anstehende Investitionsanträge der Vereine, die Hallensituation sowie die Baumaßnahmen des SV Lippstadt 08 am Lipperbruchbaum und am Waldschlößchen im Focus. Karl Brüggenolte bedauerte in diesem Zusammenhang die Absetzung der geplanten Sportausschusssitzung am 18.6.


Zudem appellierte Wolfram Schlimme an die Vereine, das Angebot der SSV-Geschäftsstelle zu nutzen, Georg Petermeier berichtete über die kommende Fußballstadtmeisterschaft mit dem Ausrichter BW Lipperbruch am 4. und 5. Januar 2014, und für den Abend des Sports am 14.3.2014 werden noch Programmpunkte gesucht, interessierte Vereine sollten sich bis zum  30 August beim SSV melden.

 


Im Bild von links: Andrea Winkelnkemper, Heidi Döhler, Sabine Bischoff, Wolfram Schlimme, Georg Petermeier, Oliver Ortmann, Karl Brüggenolte, Wilfried Piepenbreier und Karl-Heinz Rickmann
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtsportverband Lippstadt e.V. 2010-2018

Stadtsportverband Lippstadt e.V.
Geiststraße 2
59555 Lippstadt
Telefon: +49 02941 9785171+49 02941 9785171
Fax:
E-Mail-Adresse:

Öffnungszeiten

Montag16:00 - 18:00
Mittwoch09:30 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten stehen die Vorstandsmitglieder zur Verfügung.

Aktualisiert: 11.04.2018

Sponsor für unsere Veranstaltungen:

Atomuhr Deutschland
Datum von heute
DRK-Blutspendedienst West
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Anrufen

E-Mail

Anfahrt